Sally on the Blog

Wenn Sally eine Reise tut….

August 22nd, 2008

Ich bin fertig. Nun bin ich ja keine Erstmama und wußte schon, dass Verreisen mit Kindern kein Spaß für die Eltern ist….

ABER MIT ZWEI KINDERN! UND EINS DAVON EIN SÄUGLING!

Morgen früh fahren wir und hier sieht es aus, als würden wir mit der Großfamilie eine Weltreise machen. Dabei fahren wir eine schnöde Woche ins schnöde Ösiland. Auf einen Familienbauernhof. Weil wir ja jetzt so eine schön große Familie sind, tätätät…….

Früher, vor gefühlten 100 Jahren, bin ich mit nem Rucksack und ein paar Travellercheques (gibts die noch?) wochenlang durch Griechenland und Afrika. Flug dorthin gebucht und fertig.

Aber jetzt… wußtet Ihr, dass man für das Baby einen eigenen Koffer braucht? Windeln, Bodies, Sommerklamotten, Herbstklamotten (man weiß ja nicht, wie das Wetter) und das alles jeweils doppelt und dreifach, weil man weiß ja nicht, wie oft er sich von oben bis unten vollscheißt. Rei in der Tube, Calendulababyöl, Popocreme, Babysonnencreme auf mineralischer Basis, Teefläschchen, Tee, Vitamin D, Sommermützchen, Herbstmützchen (weil man weiß ja nicht…), Spielsachen, Schnuller, Schnullerkette, Spucktücher…
das hört gar nicht mehr auf. Hab ich was vergessen?

Ich sag Euch, ich bin inzwischen so genervt, dass ich überlege, ob ich mich selbst in die Babyklappe stecke.
Ich hab grad beim Abendessen, bei welchem mein Großer unentwegt auf mich eingeplappert und geplappert und geplappert hat gedroht, mich morgen auf irgend nem Rastplatz selbst an einen Baum zu binden mit einem Schild “Bitte nimm mich mit!”.

Ich bin heute in aller Eile nochmal ins Babyfachgeschäft geradelt, um den Schlafsack für kühlere Tage zu besorgen und dazu noch die Gurtpolster für den Maxi Cosi, die bei uns aus irgendeinem Grund nicht mitgeliefert wurden. Dabei hab ich mir noch zeigen lassen, wie unser Kinderwagen sich zusammenklappen läßt. Bisher war das nie nötig, weil wir ja kein Auto besitzen.

Dazwischen teilte Herr P. mir mit, dass er sich grippal fühlt. Zum Abendessen gabs Pasta mit allem Restgemüse, welches der Kühlschrank noch hatte, was meinen Großen dazu veranlaßt hat, beim Anblick Würgegeräusche zu machen. Ob man es wirklich durchhält, Kinder bis zur Volljährigkeit gewaltfrei zu erziehen?

Gerade ruft meine Freundin an (wir fahren ja mit einem “befreundeten Paar” mit Kind, wird spannend) und merkt an, dass der gemietete Bus zwar viele Sitzplätze hätte, aber wenig Stauraum und wir sollten uns bitte “beim Gepäck zurückhalten”. Sie ist erst hochschwanger mit dem zweiten Kind und weiß daher nicht, wie zynisch ihre Aufforderung in meinen Ohren klingen muss.

Die Zurückhaltung beim Gepäck wird also zur  Herausforderung des Abends.

SallyP.

Comments are closed.

Proudly powered by WordPress. Theme developed with WordPress Theme Generator.
Copyright © Sally on the Blog. All rights reserved.